OBSTBAUMPFLEGE

Reiche Ernte durch richtigen Schnitt!

Warum Obstbäume schneiden?

• Der Stamm, die Äste und Zweige müssen ein stabiles Tragegerüst entwickeln, um dem Fruchtbehang, Wind und dem Schneedruck standhalten zu können.

• Bei sachgemäßem Schnitt kann der Ertrag gesteigert, verfrüht und verlängert werden.

• Durch regelmäßiges Schneiden werden weitere Schnittmaßnahmen und Erntearbeiten erleichtert

• Die Pflanzen (ganz allgemein) bleiben bei guter Pflege und Schnitt länger vital. Besonders Obstbäume können dadurch auch im Alter noch große Erträge bringen.

• Jährliche Schwankungen der Erntemengen werden gemildert.

 

Süßkirsche, Quelle: Konrad Lackerbeck

 

Je nach dem Zeitpunkt der Durchführung unterscheidet man:

Schnitt 1: Der Pflanzschnitt

Bewirkt besseres Anwachsen und kräftigeres Austreiben im Folgejahr.

Schnitt 2: Der Aufbauschnitt (Erziehungsschnitt)

Die Ertragskraft wird verbessert.  Je nach Baum- und Kronenform kann diese Maßnahme bis zu 10 Jahre lang notwendig sein.

Schnitt3: der Instandhaltungsschnitt (Erhaltungsschnitt)

Es ist darauf zu achten, dass die Baumkrone locker bleibt, was durch ein rechtzeitiges planmäßiges Auslichten erzielt wird.

Schnitt 4: der Verjüngungsschnitt

Diese Maßnahme kann notwendig sein, wenn ein Baum alt und erschöpft ist und erhalten werden soll. Grundsätzlich bewirkt dieser Schnitt einen starken Neuaustrieb.

 

Wichtig dabei ist es, die einzelnen Phasen und Stadien des Obstbaumes zu erkennen:

 

Jugendphase: Die Bäume tragen noch keine Früchte und weisen noch keine endgültige Ausbildung der Krone auf.

Phase des ansteigenden Ertrages: Kleinkronige Bäume bringen spätestens im 3. Standjahr Ertrag, für großkronige Obstbäume endet dieser Lebensabschnitt aber erst mit dem 10. bis 15. Standjahr.

Vollertragsstadium: Kleine, bodennahe Baumkronen erreichen bereits nach dem 5. Standjahr ihren Vollertrag. Die Fruchtqualität ist im Vollertragsstadium die beste!

Phase des abgehenden Ertrages: Sie ist gekennzeichnet durch das Nachlassen der Triebkraft und das Zurückgehen der Erträge (bemerkbar durch mehr/weniger oder größere/kleinere Früchte).

Alters- bzw. Abgangsstadium: Die Baumkronen zeigen keinen Zuwachs mehr und große Äste und Kronenteile sterben ab - schlussendlich auch der gesamte Baum.

 

 

 

    Kontakt | Impressum

 

© 2017 by Katrin Steininger. Alle Rechte vorbehalten.